Standing Ovation beim Herbstkonzert

Mit einem grandiosen Konzert begeisterten die Altacher Musikantinnen und Musikanten das Publikum. Zum Abschluss würdigten die Zuhörerinnen und Zuhörer das langjährige Schaffen von Robert Müller und Josef Eberle mit Standing Ovation.

Bis auf den letzten Platz war am vergangenen Sonntag das KOM in Altach gefüllt, als die Kinderkapelle, bereits zum 10. Mal unter der Leitung von Anna Wohlgenannt, das Herbstkonzert eröffnete. Das Highlight des ersten Konzertteiles war das von der Kinder- und Jugendkapelle gemeinsam dargebotene Musikstück „Chinese Puppet Theatre“, welches der neue Jugendkapellenleiter Clemens Fetz dirigierte. Um die fulminante Klangwolke der 50 jungen Musikantinnen und Musikanten noch zu unterstützen, griffen Josef Eberle, Anna Wohlgenannt und fünf weiteren Musikantinnen des großen Blasorchesters zur Blockflöte und entlockten ihrem Holzblasinstrument einige „chinesische“ Töne. Danach stimmte die Jugendkapelle mit schmissigen Stücken das Publikum auf den Hauptakt des Abends ein. Dieser bestand aus einer perfekt aufeinander abgestimmten Musikstückauswahl für das große Blasorchester wie „Olimpica“, „Cassiopeia“, „Les Misérables“ oder „Farmer‘s Tuba“, bei welchem der Solist Cedric Ender auf seiner Tuba brillierte.

Mit diesem Konzert verabschiedete sich Dirigent Josef Eberle nach zehnjähriger Tätigkeit aus Altach.  Kapellmeister Robert Müller legte den Taktstock nach elf Jahren ebenfalls zurück, um sich künftig wieder voll auf seine Trompete und auf das Musizieren im Verein konzentrieren zu können. Bürgermeister Gottfried Brändle und Obmann Christoph Märk bedankten sich recht herzlich bei Anna Wohlgenannt für ihre unersetzbare Arbeit  und wünschten ihr weiterhin viel Freude und gutes Gelingen. Ein besonderer Dank galt selbstverständlich  Robert Müller und Josef Eberle für ihr Schaffen, ihre erbrachten Leistungen und die überaus erfolgreiche musikalische Leitung. Künftig legt der Verein die Kapellmeister- und Dirigentenfunktion zusammen und hat mit Clemens Fetz, Musiklehrer aus Dornbirn, einen neuen Kapellmeister gefunden. Sein musikalisches Debut findet beim Musikball am 8. Februar 2020 statt, auf welches sich der Musikverein schon sehr freut. Zum Abschluss des Konzertes nahm Kapellmeister Robert Müller den Taktstock in die Hand, denn es war „Time to say goodbye“.